Permission Marketing – Definition und Bedeutung

Was ist Permission Marketing? Der Begriff „Permission Marketing“ kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Erlaubnis-Marketing“. Konkret versteht man darunter Werbung mit der ausdrücklichen Erlaubnis des Adressaten. Generell ist die Akzeptanz von Permission-Marketing-Maßnahmen wesentlich höher als die von Massenwerbung. Ein sehr großer Vorteil des Permission Marketing.




Erste Verwendung des Begriffes in einem Buch von Seth Godin

Der Begriff „Permission Marketing“ wurde zum ersten Mal im Jahre 1999 in einem Buch von Seth Godin verwendet. Der amerikanische Autor prägte auch den Spruch: „Turn strangers into friends and friends into customers!“

Newsletter Marketing als Form des Permission Marketing

Eine der bekannteste Formen des Permission Marketing ist das Newsletter Marketing. Mit Hilfe von professionellen Newslettern und E-Mailings sollen dem Kunden Information und Mehrwert geboten werden. Bevor dem Kunden Newsletter und E-Mails zugeschickt werden, erteilt der Kunde dem werbetreibenden Unternehmen mittels Double-Opt-in-Verfahren ausdrücklich die Erlaubnis, ihm E-Mailings zuschicken zu dürfen.

Personalisierte Werbung

Permission Marketing ermöglicht dem Unternehmen, stark zielgruppenorientierte oder sogar personalisierte Werbung zu verschicken. Hier gilt: je personalisierter die Werbung, desto erfolgversprechender ist sie auch. Aus dem Grund streben viele Unternehmen danach, möglichst personalisierte Werbemaßnahmen einzusetzen, um so ihren Erfolg in Gestalt von höheren Umsatzzahlen zu steigern.




Du möchtest einen Kommentar zum Thema „Permission Marketing – Definition und Bedeutung“ schreiben? Gern kannst du unsere Kommentarfunktion nutzen und einen konstruktiven Beitrag zu diesem Thema veröffentlichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.